Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.
aktuell: Sprache-Kompakt Rechtschreibung Zeichensetzung Kommaregeln  

Zeichensetzung: Regeln der Kommasetzung

Text/Fotos: Sprache-Kompakt Redaktion  
Kommas dienen im Deutschen dazu, gleichrangige Teilsätze, Wortgruppen, Wörter oder Haupt- von Nebensätzen zu trennen. Die Kommasetzung hilft so, einen Satz zu gliedern, damit sein Inhalt beim Lesen schneller aufgefasst werden kann. Die Kommasetzung wird daher nicht nur basierend auf rein grammatischen Grundsätzen geregelt. Abweichend davon kann sie in bestimmten Fällen von der Aussageabsicht des Schreibers abhängen, so dass ein Komma oder das Fehlen eines solchen dem Satz einen ganzen Sinn verleihen.

Qualität aus unserem Online-Shop!

Warme Norwegersocken
Grob gestrickte Norwegersocken aus 51% Wolle - vorgewaschen, pflegeleicht, strapazierfähig und formbeständig. Sicher bei uns kaufen.

Aneinanderreihungen

Ohne Konjunktion aneinandergereihte gleichrangige Wörter, Wortgruppen oder Teilsätze werden durch ein Komma getrennt.

Mit Schirm, Charme und Melone
Er kam, sah und siegte
Wir kauften Butter, Brot, Marmelade und Wurst
Der Vorhang wurde aufgezogen, das Gemurmel auf den Rängen erstarb, das Stück begann.
Sind Aneinanderreihungen von Wörtern, Wortgruppen oder Teilsätzen mit einer Konjunktion wie "und, oder, beziehungsweise, sowie, wie, entweder ... oder, weder ... noch, sowohl ... als auch" verbunden, werden sie nicht durch ein Komma getrennt.

Der Vorhang wurde aufgezogen und das Gemurmel auf den Rängen erstarb, als das Stück begann.
Weder hüben noch drüben war etwas von ihm zu sehen.
Bei der Reihung selbständiger Sätze mit Konjunktion kann ein Komma die Gliederung des Satzes verdeutlichen. In diesem Fall ist die Kommasetzung freigestellt.

Die Sterne funkelten am schwarzen Himmel der frostkalten Winternacht(,) und aus der Ferne hörte man die Glocken der Kathedrale.
Zwingend ist ein Komma vor den entgegenstellenden Konjunktionen "aber, doch, jedoch, sondern" zu setzen.

Er wollte alles, doch bekam er nichts.
Er sprach höflich, aber bestimmt.
Er wollte es ihr nicht am Telefon sagen, sondern persönlich mit ihr sprechen.
Nicht gleichrangige Adjektive werden nicht durch ein Komma getrennt. Man erkennt sie daran, dass sie sinngemäß nicht durch die Konjunktion "und" verbunden werden können.

die neue deutsche Welle (nicht möglich: die neue und deutsche Welle)
die abgelaufene gute Butter (nicht möglich: die abgelaufene und gute Butter)
neue umweltfreundliche Verfahren (zusätzlich zu den bisherigen umweltfreundlichen Verfahren)
(aber: neue, umweltfreundliche Verfahren - zu den bisherigen, nicht umweltfreundlichen Verfahren kommen umweltfreundliche hinzu)

Haupt- und Nebensätze

In einem Satzgefüge ist der Hauptsatz derjenige Satzteil, der strukturell nicht von anderen Satzteilen abhängig ist. Haupt- und Nebensätze sind innerhalb des Satzbaus in ihrer Stellung frei und werden durch ein Komma getrennt.

Ich habe ihm gesagt, dass er das Auto in die Garage fahren soll.
Dass er krank ist, habe ich nicht gewusst.
Die Melodie, die du eben gespielt hast, ist wunderschön.
Er holte ihre Pantoffeln, ohne dass sie ihn darum gebeten hätte.
Werden Satzglieder oder Teile von Satzgliedern mit einer beiordnenden Konjunktion wie "und, oder" miteinander verbunden, steht kein Komma.

In einer Ehe oder wenn man einen Haushalt teilt, muss man Kompromisse eingehen.

Infinitivgruppen

Bei Infinitivgruppen bestehend aus Infinitiv + zu + mindestens einem weiteren Wort ist man immer auf der sicheren Seite, wenn man sie durch ein Komma abtrennt.

Er gab ihr das Gefühl, wichtig zu sein.
Er kochte sich eine Tasse Tee, um sich mal wieder so richtig aufzuwärmen.
Er hatte nicht die Absicht, so viel Geld für ein Auto auszugeben.
Er fuhr gleich los, statt auf seine Frau zu warten.
Infinitivgruppen bestehend aus Infinitiv + zu können mit einem Komma abgetrennt werden, müssen es aber nicht.

Er hatte vor(,) wegzugehen.
Er hatte beschlossen(,) zu kündigen.

Zusätze, Einschübe und Nachträge

Zusätze, Einschübe und Nachträge werden mit Kommas vom Rest des Satzes getrennt.

An einem schönen Sonnentag, es war im August, fuhren wir ins Grüne.
Heiner Müller, von Beruf Schreiner, sagte im Prozess aus.
Heiner Müller, Frankfurt, Dornenallee 12, sagte im Prozess aus.
Obst ist reich an Vitaminen, besonders Zitronen.
Anreden, Ausrufe und Hervorhebungen werden wie Einschübe behandelt und mit Komma getrennt.

Kinder, ist das laut hier.
Was, hast du das nicht gewusst?
Nein, das hätte er besser nicht getan.

Zeichensetzung

Qualität aus unserem Online-Shop!
Optimaler Wärmeschutz für den Körper und Bewegungsfreiheit für die Arme mit hochwertigen Fleecewesten - für Damen und Herren. Einfach in unserem Online-Shop bestellen ...
Webtipps | Datenschutz | Impressum