Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

Einen Zahn zulegen (Herkunft, Bedeutung, Beispiele)

Text/Fotos: Sprache-Kompakt Redaktion  

Wer einen Zahn zulegen soll, ist meist etwas zu gemächlich unterwegs. Ist das beim Autofahren der Fall, "drückt man auf die Tube", um das Ziel zum geplanten Zeitpunkt zu erreichen. Ist man mit einem sehr alten Vehikel unterwegs, rastet man den Handgashebel einen Zahn oder einen Zacken weiter ein und erhöht so die Fortbewegungsgeschwindigkeit. Vermutlich stammt die Redewendung aus der Zeit, als die Drehzahl der meisten Maschinen nur stufenweise geregelt werden konnte. Dies geschah gewöhnlich über einen gezackten Hebel, der in ein entsprechendes, gezahntes Gegenstück (einen Zahnkranz) einrastete.

Zähne in der Küche

Eine nostalgischere Erklärung kommt aus dem Bereich der Küche. Im Mittelalter und noch viel früher wurden Speisen über einem offenen Feuer gegart, wobei die zugeführte Hitze über die Entfernung des Garguts zum Feuer geregelt wurde. Dazu wurde ein Topf über eine Ketten-Vorrichtung mit einer Zahnstange verbunden. Je nachdem, wie hoch oder wie niedrig man die Kette einrasten ließ, änderte man die Hitzezufuhr für den Topf. Wenn die Familie arg hungrig war, musste man schon mal einen Zahn zulegen und das Essen näher ans Feuer bringen, damit es schneller garte.

Einen Affenzahn drauf haben

Wer also einen Zahn oder Zacken zulegt, hat einen Zacken drauf und ist mitunter mit einem Affenzahn unterwegs. Affen fahren zwar nicht Auto, doch bewegen sie sich schnell und wendig, weswegen sie auch in einem Affentempo einen Baum erklimmen können. So muss unser naher Verwandter nicht nur als Schimpfwort herhalten, sondern auch als "rasender" Geselle, der sich in einer für Menschen ungebührlichen Art und Weise fortbewegt (siehe auch "jemanden auf die Palme bringen").

Bedeutungen von "einen Zahn zulegen"

  • das Tempo/die Geschwindigkeit erhöhen (sowohl bei der Fortbewegung als auch bei der Arbeit)
  • schneller werden
  • sich beeilen

Ableitungen und Synonyme von "einen Zahn zulegen"

  • einen Gang hochschalten
  • einen Zahn/Zacken draufhaben/drauflegen/zulegen
  • mit einem Affenzahn unterwegs sein

Beispiele aus der Presse mit "einen Zahn zulegen"

  • Bei Verkehrsprojekten einen Zahn zulegen (fnp.de)
  • Fahrplan: Die Bahn will einen Zahn zulegen (faz.net)
  • Politik muss bei Digitalisierung einen Zahn zulegen (bdi.eu)
Qualität aus unserem Online-Shop!
Individuell gefertigt und damit ein ganz besonderes Geschenk für Männer und Frauen, Freund oder Freundin, Papa und Mama: mit Namen bestickte Handtücher - auf Wunsch mit zusätzlichem Liebesmotiv - schon ab 1 Stück - direkt in unserem Online Shop bestellen!

Redensarten

Qualität aus unserem Online-Shop!

Qualität aus unserem Online-Shop!
Bella 2x1 Rib Racerback Damen Tankshirt (rückenfrei)

Ärmelloses Damen Tankshirt mit Racerback (teilweise rückenfrei) aus gekämmter, ringgesponnener Baumwolle ...
Für günstige 8,23€! in unserem Online-Shop bestellen (zzgl. 5.95€ Versand bei Bestellungen unter 50€)

Webtipps | Datenschutz | Impressum